+491702670632  Alter Schulweg 1, D-35099 Burgwald

Honig von der Insel Thassos

55 bis 60 Prozent der gesamten Honigproduktion ist Pinienhonig. Blütenhonig und Thymianhonig haben jeweils einen Anteil von 10 Prozent.

Die antioxidativen Eigenschaften der oben genannten Honigsorten können bei der Beseitigung der freien Radikalen sehr nützlich sein, welche für Zellschäden verantwortlich sind, die zu Krankheiten wie Krebs führen.

Griechenland ist eines der reichsten Länder in Bezug auf die biologische Vielfalt. Das Land im Südosten von Europa hat eine beträchtliche Menge an einzigartigen und einheimischen Pflanzen, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden sind. Eine Schätzung geht davon aus, dass 18 % der Gesamtzahl der Pflanzen in Griechenland endemisch ist. Das griechische Klima ist typisch mediterran, mit milden Wintern und langen, trockenen und heißen Sommerperioden. Mit anderen Worten, die klimatischen Bedingungen sind ideal für die Entwicklung der Imkerei und ermöglichen die Produktion von Honig fast überall im Land.

Vom Bienensterben ist Griechenland weitestgehend verschont geblieben. Die Gründe hierfür sind: Nur ein Bruchteil der Honigbienen sucht in Feldfrüchten nach Nahrung. Die meisten Bienen suchen in natürlichen Ökosystemen nach Nahrung und sind daher nur wenig Pestiziden ausgesetzt. Etwa 90 % des griechischen Honigs stammen aus natürlichen Ökosystemen. Die Imkern bringen ihre Bienen von Ort zu Ort und dies auf nicht kultivierten Land.

Honig vom griechischen Festland und den Inseln hat weniger Feuchtigkeit als andere Honige, was bedeutet, dass er dichter und reichhaltiger, voller Nährstoffe und äußerst gesund ist.

Natürlich, voller Geschmack und Aroma ist der griechische Honig. Honig aus Griechenland ist frei von genetischen Veränderungen und wird in riesigen, nicht kultivierten, Landschaften gewonnen. Das Ergebnis ist ein Spitzenprodukt, das alle Erwartungen übertrifft.

Ein paar Fakten zum griechischen Honig:

Der griechische Bienenhonig wird in rund 2.500.000 Millionen Bienenstöcken erzeugt. 25.000 Tausend Imker gewinnen so jedes 30.000 Tonnen Bienenhonig. Der griechische Honig ist wegen seiner hohen Qualität, seines wunderbaren Geschmacks und seines hervorragenden Aromas ein wichtiger Exportartikel. So wurden beispielsweise im Jahr 2018 insgesamt 3.700 Tonnen Honig in die ganze Welt exportiert. Griechenland hat die meisten Bienenstöcke pro Hektar, mehr als jedes andere europäische Land.

Vielen Experten zufolge verdankt griechischer Honig seine einzigartigen und gesunden Eigenschaften der Tatsache, dass der größte Teil Griechenlands aus Wäldern und wilden Ökosystemen besteht. Viele der in Griechenland vorkommenden Pflanzen sind Gewürz- und Heilkräuter, die ihre Eigenschaften in den Honig übertragen. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass griechische Honigsorten reich an Verbindungen wie Polyphenolen, Phenolsäuren und anderen Inhaltsstoffen sind.

Griechischer Honig hat sehr hohe antioxidative Eigenschaften. Insbesondere die Honigsorten von Eichen, Tannen, Heide, Kastanien, Kiefern, Pinien, Thymian und Orangenblüten haben diese Besonderheit.

Pinienhonig von Thassos

Pinienhonig aus Thassos hat ein kräftig-würziges Aroma und eine schöne dunkle Farbe. Gewonnen wird er in den großen Pinienwäldern der Insel. Diese befinden sich beispielsweise rund um Kastro, Maries und Theologos. Dieser sortenreine Honig wird in den Monaten August und September geerntet und ist ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Heidehonig von Thassos

Der Heidehonig ist ein Produkt mit besonders hohem Nährwert. Er stimuliert den Körper und ist äußerst gesund. Auf Thassos stehen hier die Bienenvölker in bergigen Regionen. Sie ernähren sich im Herbst fast ausschließlich von Erika, welche für manche Landstriche typisch ist.

Thymianhonig, Blütenhonig und Orangenblütenhonig von Thassos

Honig aus Orangenblüten enthält viele Vitamine und wirkt beruhigend. Zudem ist er sehr nahrhaft und besonders reich an Spurenelementen.

Thymianhonig aus Thassos hat eine bernsteinfarbene Textur, einzigartigem Geschmack und ein ausgeprägtem Aroma. Er gilt aufgrund seiner hervorragenden Qualität als der König der Honige.

Auch der Blütenhonig ist ein Honig mit hohem Nährwert, Dies führt hauptsächlich auf die große Anzahl verschiedener Substanzen in seiner Zusammensetzung zurück. Honig von der Insel Thassos ist nicht nur gesund. Er schmeckt auch hervorragend. Bei internationalen Honigmessen gewinnen die Imker der Insel regelmäßig Preise. So zum Beispiel Koutlis Honig aus Lefki - Potamia. Der Pinien- und Blütenhonig der Firma gewann bei den London Honey Awards 2021 die Goldmedaille.

In Potos ist der Sitz der Familie Kalaitzis. Unter dem Namen "Melissa" werden auch hier beste Honigsorten gewonnen und verarbeitet. Im Handel sind beispielsweise Kastanienhonig, Pinienhonig, Orangenhonig, Thymianhonig und Heidehonig erhältlich.

Honig in der griechischen Küche

Können Sie sich griechische Desserts ohne Honig vorstellen? Eher nein. Was wären beispielsweise Loukoumades, griechischer Joghurt oder Melomakarona ohne Honig? Wohl eher fade und langweilig. In griechischen Süßspeisen spielt Honig eine wichtige Rolle und ersetzt in großem Maße Zucker. Syropiasta werden diese gehaltvollen Naschereien auf griechisch genannt. Baklava, Galaktoboureko, Karydopita, Touloumbakia und viele andere Süßspeisen haben Eines gemeinsam - sie werden in viel Sirup ertränkt. Dieser besteht zumeist aus einer Mischung von Honig und Zucker, wird anschließend mit Aromen und Gewürzen versetzt.

Copyright Thassos Greece 2024

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.