+491702670632  Alter Schulweg 1, D-35099 Burgwald

Wein

Der Anbau von Wein hat auf Thassos eine lange Geschichte.

Der Weinanbau auf Thassos hat eine lange und reiche Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Thassos war bekannt für seine hochwertigen Weine, die von den Phöniziern, den Griechen und den Römern geschätzt wurden. Die Insel verfügte über eine Vielzahl von Rebsorten, die sich an das milde mediterrane Klima und die fruchtbaren Böden anpassten. Die Weinproduktion war eine wichtige Quelle des Wohlstands und des Handels für die Bewohner von Thassos.

Die Blütezeit des Weinbaus auf Thassos war die archaische und klassische Zeit (700–340 v. Chr.), als die Insel unter der Herrschaft der Athener stand. Die Athener förderten den Weinbau und den Export von Thassos-Wein in andere Teile des griechischen Reiches. Der Thassos-Wein war berühmt für seinen süßen und aromatischen Geschmack und wurde oft mit Honig oder Harz vermischt. Er wurde auch als Medizin verwendet, da er heilende Eigenschaften hatte.

In der hellenistischen Zeit (353–196 v. Chr.) geriet der Weinbau auf Thassos in den Schatten der Makedonier, die andere Weine bevorzugten. Die Römer, die Thassos im 2. Jahrhundert v. Chr. eroberten, schätzten jedoch wieder den Thassos-Wein und exportierten ihn in ihr Reich. Der römische Dichter Horaz lobte den Thassos-Wein als einen der besten Weine der Welt.

In der byzantinischen Zeit (4.–15. Jahrhundert n. Chr.) litt der Weinbau auf Thassos unter den häufigen Piratenangriffen und den politischen Unruhen. Die christliche Kirche unterstützte jedoch weiterhin den Weinbau, da der Wein ein wesentlicher Bestandteil der Liturgie war. Viele Klöster und Kirchen auf Thassos hatten eigene Weinberge und Weinkeller.

In der osmanischen Zeit (15.–19. Jahrhundert) wurde der Weinbau auf Thassos stark eingeschränkt, da die Muslime keinen Alkohol tranken. Die christlichen Einwohner durften jedoch weiterhin Wein für ihren eigenen Gebrauch anbauen. Der Wein wurde auch als Tauschmittel für andere Produkte verwendet.

Im 19. Jahrhundert erlebte der Weinbau auf Thassos eine neue Blütezeit, als die Insel unter ägyptischer Lehnsherrschaft stand. Die Ägypter förderten den Weinbau und den Export von Thassos-Wein nach Ägypten und Europa. Der Thassos-Wein wurde vor allem für seine Süße und seinen hohen Alkoholgehalt geschätzt.

Das Ende des 19. Jahrhunderts brachte jedoch eine große Katastrophe für den Weinbau auf Thassos: die Reblausplage, die fast alle Rebstöcke auf der Insel zerstörte. Viele Winzer gaben den Weinbau auf oder pflanzten andere Rebsorten an, die gegen die Reblaus resistent waren, aber nicht die gleiche Qualität wie die alten Sorten hatten.

Im 20. Jahrhundert wurde der Weinbau auf Thassos von anderen Wirtschaftszweigen wie dem Tourismus, dem Bergbau und dem Olivenanbau verdrängt. Der Weinbau wurde nur noch in kleinem Umfang für den lokalen Bedarf betrieben. Die traditionellen Rebsorten wurden fast vergessen. Heute gibt es jedoch einige Bemühungen, den Weinbau auf Thassos wiederzubeleben und an seine alte Tradition anzuknüpfen. Einige Winzer haben begonnen, wieder die alten Rebsorten anzubauen oder neue Sorten zu experimentieren, um qualitativ hochwertige Weine zu produzieren. Es gibt auch einige Weingüter auf Thassos, die Besucher empfangen und ihnen ihre Produkte vorstellen. Der Weinanbau auf Thassos ist also ein wichtiger Teil der Geschichte und Kultur der Insel.

Retsina

Retsina ist ein traditioneller griechischer Wein, der aus den klassischen Weißwein-Rebsorten Assyrtiko oder Roditis gemacht wird. Der besondere Geschmack von Retsina resultiert aus dem Hinzufügen von Harz aus Pinienbäumen zum Wein.

Retsina hat seinen Ursprung in der Antike, als Weinbauern den Wein mit Harz versiegelten, um ihn vor Oxidation und Verunreinigungen zu schützen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Hinzufügen von Harz zum Wein zu einer Tradition, die Teil des besonderen Geschmacks von Retsina wurde.

Heute wird Retsina in vielen Teilen Griechenlands produziert, darunter Attika, Peloponnes, Kreta und Thessalien. Es ist ein wichtiger Teil der griechischen Kultur und Essgewohnheiten und wird häufig bei traditionellen griechischen Gerichten und als Aperitif getrunken.

Copyright Thassos Greece 2024

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.